Winterwetter / winter weather

Eigentlich mag ich ja Winter, aber solche Situationen wie gestern abend muessen nicht haeufiger auftauchen. Es hatte tagsueber angefangen zu schneien, die Flocken wurden groesser und es schneite durchgehend bis ich nach Hause fahren wollte. Ich bin puenktlich auf Arbeit los (eher eine Seltenheit) und da der Holzwurm einen Tag frei hatte, war ich selbst mit dem Auto da. Wir wohnen fuer Calgary Verhaeltnisse relativ nah an der Arbeit und normalerweise brauche ich so etwa 20, manchmal auch 30 Minuten fuer den Arbeitsweg. Gestern abend brauchte ich 5 (in Worten FUENF) Stunden fuer etwa die Haelfte der Strecke. Der Schneefall hatte dafuer gesorgt, dass die Strassen spiegelglatt waren und da es hier wie ueberall ist, kommt der Wintereinfall jedes Jahr ja sooo ueberraschend, dass viele Leute Ende November noch keine Winterreifen aufgezogen haben und der eh unterbesetzte Winterdienst vollkommen ueberfordert ist. Nachdem ich an einer Kreuzung nicht so abbiegen konnte wie ich wollte und dann auch noch selbige komplett zugestellt hatte, bin ich notgedrungenmassen doch gerade aus gefahren, was einen Abwaertshuegel mit Kurve bedeutete. Aber das klappte erstaunlich gut und die Strecke, die danach kam, war leer, teilweise waren die Strassen frei und ich war innerhalb von 20 Minuten zuhause. Als Strategie fuer die Zukunft sollte ich doch endlich dauerhaft mein Strickzeug einpacken, um fuer alle Faelle gewappnet zu sein.

PS: Bei solchen Aktionen nutzt es auch nicht viel, wenn man denkt, man geht mal vorsichtshalber noch auf’s Klo. 5 Stunden unter dem Druck des Sicherheitsgurts sind dann doch zuviel. Ich hab’ gedacht, ich war clever 😉

I actually like winter but I definitely don’t need any more situations like on my way home yesterday. The woodworm had a day off and I took the car to get to work. We live not very far from work and usually it takes about 20, sometimes 30 minutes for the drive. Yesterday I left work on time (very rarely these days) and it took me 5 (in words FIVE) hours for half the way. It looks like that winter is a suprise each year and lots of people don’t have winter tires already on the car and I got to see 2 sanding cars of the city (yeah, at least more than last time after Thanksgiving). After I couldn’t turn on Centre St like I wanted and ended up blocking the complete crossroad I drove straight which meant driving down a curvy hill but it was better as I expected and after that my way was free I was home within 20 minutes. I think I have to change strategies for the future and will always take some knitting with me.

PS: In situations like this it’s doesn’t make too much sense if you’re going to the bathroom before leaving. 5 hours under the pressure of the seatbelt is enough. I thought I was clever 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *